Die 17 häufigsten Google Ads Fehler, die du vermeiden solltest

Mai 7, 2022
Google Ads

Nichts ist schlimmer, als dein Google Ads Budget auf deinem Ads-Konto für irrelevanten Traffic auszugeben. In der Tat ist es sehr einfach, mit schlecht verwalteten Pay-per-Click (PPC)-Kampagnen mit leeren Taschen dazustehen.

Andererseits können Google Ads Kampagnen ein leistungsstarkes Marketinginstrument und eine optimale Unterstützung für Unternehmen sein, wenn es richtig gemacht wird. Klicks, Leads, Sales. Menschen, die auf deine Seite klicken, werden zu Leads und schließlich zu zahlenden Kunden. Klingt einfach, oder?

Leider ist es oft leichter gesagt als getan, qualifizierte Leads über Google Ads Kampagnen zu gewinnen. Wir haben viele Unternehmen gesehen, die viel Geld für Google Ads ausgeben, ohne dass die Ergebnisse überzeugend & profitabel waren.

Jeder digitale Vermarkter macht Fehler im Internet und es gibt kein perfektes Rezept für perfekte Google Ads Kampagnen oder Digital Marketing Werbung für Unternehmen.

Im folgenden Teil siehst du die Fehler, die bei Ads Kampagnen am häufigsten vorkommen:

Thema 1. Smart Bidding mit den falschen Zielen verknüpfen

Wir sehen öfters, dass dieselben Kunden Smart Bidding-Strategien verwenden, die auf „Conversions“ ausgerichtet sind. Sie wollen damit das Problem der Zählung von Seitenaufrufen als Conversions in Google Ads verschärfen.

Smart Bidding / Google Adwords / Ads Spezialisten / Google Ads Kampagne / Ads Agentur

Google bietet viele verschiedene Arten von Smart Bidding-Strategien für Unternehmen an, mit denen Sie Ihre Ziele in der digitalen Werbung erreichen können. Vor einer Weile wurde ein Beitrag darüber geschrieben, in dem wir dir die Vor- und Nachteile der einzelnen smarten Bidding-Strategien für Google Ads erläutert haben, falls du das nachlesen möchtest.

Wenn du jedoch die Grundlagen mit einem Konto kombinierst, das (fälschlicherweise) Seitenaufrufe als Konversion ansieht und sich auf automatisierte Gebote und für Suchmaschinenwerbung konzentriert, bedeutet das, dass du ein Konto hast, das auf einer effizienten Weise die Nutzer dazu bringt, auf deine Werbungen zu klicken. Diese Klicks bringt die Nutzer zu einem Besuch auf deiner Webseite, aber kostet dich auch Geld, für das du nicht viel erhältst.

Die Kehrseite der Medaille ist, dass es bei der automatischen Angebotsabgabe für Suchmaschinenwerbung und der Conversion-Optimierung einige Einschränkungen gibt. Um diese Einschränkungen durch verschiedene Maßnahmen zu umgehen, lies bitte weiter.

Google behauptet, dass sein System intelligent genug ist, um zu wissen, welche Konversionen du wünschst, und diese ohne große Eingaben zu optimieren – aber als jemand, der seit über 10 Jahren in dieser Branche tätig ist, zögern wir immer noch, die Schlüssel zum Königreich zu übergeben.

Machst du Fehler bei Google Ads? In diesem Artikel wirst du alle negativen und positiven Seiten der Google Ads und die Maßnahmen und Informationen zur Optimierung deiner Seite finden.

Tipps zur Vermeidung:

Wenn du durchschnittlich 7–10 Konversionen pro Woche auf einer Suchmaschine erzielst, d. h. mehr als eine pro Tag für Suchmaschinenwerbung, dann könnten automatisierte Gebote mit Fokus auf Konversionen (wie Maximize Conversions, Max Conversion Value oder tCPA) eine gute Option, laut unserer Erfahrung, für dich sein.

Laut unserer Erfahrung, solltest du verschiedene Gebotsstrategien ausprobieren und sehen, wie sie abschneiden, wenn dein Volumen geringer ist. Wir würden für die Kontrolle der Leistung, mit Maximize Conversions beginnen. Ebenso sind wir aber auch offen für die Umstellung auf Maximize Klicks oder Enhanced CPC mit regelmäßiger Überprüfung der Gebote.

Thema 2. Automatische Anwendung von Empfehlungen

In den letzten Jahren hat Google Ads direkt in der Plattform Empfehlungen ausgesprochen, um Werbetreibenden bei der Optimierung ihrer Kampagnen für deine Marke zu helfen.

Einige dieser Empfehlungen sind zwar nützlich und können dir Hilfe leisten, deine Ziele für deine Marke und deiner Zielgruppe zu erreichen, aber die meisten basieren auf „Best Practices“ für eine Vielzahl von Konten und berücksichtigen nicht unbedingt deine spezifischen Kontoziele.

Wir sind zwar Fans davon, die gegebenen Empfehlungen immer wieder zu überprüfen, aber wir wollen Google nicht die Kontrolle über unsere Ads Kampagnen überlassen und erlauben, seine Empfehlungen automatisch auf unsere Konten anzuwenden.

Google Adwords / Ads Kampagne / Ads Agentur

Tipp zur Vermeidung:

Wir empfehlen dir dringend, diese automatischen Empfehlungen auszuschalten und dich einmal im Monat in dein Google Ads-Konto einzuloggen, um die von Google gemachten Ads Kampagnen und Vorschläge zu überprüfen. Du kannst alle Vorschläge, die für dich nicht sinnvoll sind, verwerfen und die, die sinnvoll sind, überprüfen und anwenden. Auf die eine oder andere Weise hast du das Steuer in der Hand, nicht Google.

Thema 3. Nur Keywords mit breiter Übereinstimmung verwenden

Bei Google Ads gibt es drei Arten der Keyword-Übereinstimmung: Exakt, Phrase und Breit. Das bedeutet, dass deine Ads bei einer größeren Anzahl von Suchergebnissen als bei exakten oder Phrasen angezeigt werden können und somit für einen Klick von Nutzern infrage kommen.

Keywords / Google Adwords / Google Ads Kampagnen / Ads Agentur

Es gibt zwar Szenarien, in denen breit angelegte Suchbegriffe für eine Suchmaschine wertvoll sein können, aber sie sollten nur in einer begrenzten Anzahl von Szenarien verwendet werden.

Broad Match könnte für dich das Richtige sein, wenn:
  • Dein Konto generiert gute Ergebnisse, aber du hast Probleme, mit exakten und Phrasenbegriffen bei Google Ads zu skalieren.
  • Du hast hohe Konversionsraten und kannst die breite Übereinstimmung mit Smart Bidding nutzen.
  • Du verwendest Remarketing-Listen für Suchanzeigen (RLSA) und konzentrierst dich auf eine Reihe bekannter Nutzer.

Tipp zur Vermeidung:

Diese Liste ist zwar nicht vollständig, aber sie verdeutlicht eines: Wenn du deine Suchbegriffe für Suchmaschinen mit breiter Übereinstimmung nicht auf eine bestimmte Art und Weise fokussierst (entweder mit einer starken Leistung in der Vergangenheit, vielen Konversionsdaten oder Zielgruppen), können diese Übereinstimmungstypen wirklich Amok laufen und auf Suchergebnissen passen, auf die du nichts zu suchen hast. Das bringt uns zu unserem nächsten Fehler.

Thema 4. Keine negativen Suchbegriffe hinzufügen

Unabhängig von den Übereinstimmungstypen, die deine Suchbegriffe für Suchmaschinen verwenden, werden sie wahrscheinlich auf Suchanfragen passen, die nicht zu deinem Unternehmen passen. Du kannst Google mitteilen, dass du nicht möchtest, dass deine Anzeigen bei Suchergebnissen ausgelöst werden, indem du negative Schlüsselwörter hinzufügst.

Ein kurzes Beispiel zur Veranschaulichung. Du verkaufst T-Shirts und jemand sucht nach „kostenlose T-Shirts“. Wenn deine T-Shirts nicht kostenlos sind, musst du wahrscheinlich „kostenlos“ als negatives Schlüsselwort zu deiner Kampagne hinzufügen, damit deine Anzeige nicht für Personen angezeigt wird, die nach kostenlosen Artikeln suchen.

Negative Keywords / Google Ads Kampagnen / Ads Agentur

Allzu oft sehen wir Konten, denen keine negativen Schlüsselwörter hinzugefügt wurden. Das ist schon ein Fehler, aber in Kombination mit der ausschließlichen Verwendung von Schlüsselwörtern mit breiter Übereinstimmung kannst du kurzfristig viel Geld für Begriffe ausgeben, die keine Chance auf eine Konvertierung haben. Nicht gut.

Tipps zur Vermeidung:

Füge zunächst die offensichtlichen negativen Keywords auf Google Ads hinzu und verwende dann den Suchbegriffsbericht in Google Ads, um deine Suchergebnisse in deinem Google Ads-Konto zu überprüfen, indem du in der linken Navigation auf Keywords und dann auf Suchbegriffe für Suchmaschinen klickst.

Dort kannst du damit beginnen, ganze Suchbegriffe für Suchmaschinen oder Teile davon als negative Keywords in deinem Konto hinzuzufügen.

Thema 5. Deine Kampagnen sind unterfinanziert

Unser letzter Vorschlag, als ein Team von vielen Ads Experten Teams, wird sich anfühlen, als würden wir dir einfach sagen, dass du mehr Geld ausgeben sollst. Wir empfehlen, deine Kampagnenstruktur oder -einstellungen zu konsolidieren, um sicherzustellen, dass du für das Geld, das du ausgibst, zumindest einen gewissen Einblick und eine gewisse Leistung erhältst.

Wir haben schon viele Konten gesehen, die in diese Art von Szenario fallen: Die durchschnittlichen CPCs liegen bei $10+, das Konto enthält viele hochwertige Keywords und alle sind gut fokussiert, aber das tägliche Budget ist auf 5–10 Kampagnen verteilt, die jeweils nur $5 pro Tag erhalten. Nicht einmal genug, um einen Klick auf Google Ads zu bezahlen.

Wenn dein Tagesbudget nicht hoch genug ist, kann Google auf Google Ads nicht die Leistung erzielen, die du für Google Ads benötigst, um deine Investitionen zu rechtfertigen.

Tipps zur Vermeidung:

Wenn du so knapp bei Kasse bist, dass du nur ein sehr geringes Budget zur Verfügung hast, gibt es viele Möglichkeiten, bei Google Ads Geld zu sparen und trotzdem bei der Stange zu bleiben. Du kannst auch den kostenlosen Google Ads Grader von Word Stream verwenden, um sicherzustellen, dass du keine Mittel verschenkst, die besser genutzt werden könnten.

Wenn du bereits alle Vorschläge aus dem anderen Beitrag befolgt hast, ist es vielleicht an der Zeit, Prioritäten für dein Konto zu setzen. Wähle die Kampagne, von der du denkst, dass sie am besten funktioniert. Schalte alle anderen aus und leite dein gesamtes Budget auf diese Gruppe um, und sieh, was passiert. Lasse die Kampagne eine Zeit lang laufen und bewerte die Leistung. Wenn du Ergebnisse siehst, mach weiter. Wenn nicht, pausiere die Kampagne und geh zur nächsten über.

Thema 6. Standardmäßige Kampagnen-Zieloptionen im Suchnetzwerk und Display-Netzwerk

Wenn du Kampagnen für das Suchnetzwerk erstellst, hast du die Möglichkeit, das Suchnetzwerk, das Display-Netzwerk oder beides zu wählen. Du kannst auch Google-Suchpartner für beide Netzwerke einbeziehen. Für Suchkampagnen, die auf die Generierung von Lead’s abzielen (und nicht etwa auf Markenbekanntheit), solltest du nur das Suchnetzwerk auswählen, da die Konversionsrate von Klicks im Display-Netzwerk im Vergleich zur Suche notorisch niedrig ist, was deine Cost per Akquisitionen ohne nennenswerten Nutzen in die Höhe treibt.

Google Adwords / Google Adwords / Google Ads Kampagnen

Wenn du ein Schlüsselwort im Suchnetzwerk oder auf Google Ads auswählst, wird es nur bei Google und den Suchpartnern angezeigt. Wenn du auch das Display-Netzwerk wählst, wird Google versuchen, deine Anzeige in Google Ads auf relevanten Websites zu platzieren, aber sie wird nicht bei Personen erscheinen, die aktiv nach dir suchen. Daher ist die Wahl des Display-Netzwerks eine Geldverschwendung, da du keinen relevanten Traffic erhältst, der tatsächlich konvertiert.

Tipp zur Vermeidung:

Deaktiviere die Standard-Suchpartner und das Display-Netzwerk, wenn du die Kampagne einrichtest.

Thema 7. Keine Optimierung für Konversionstests

Es ist schockierend zu sehen, wie viele Werbekampagnen immer noch ohne Conversion-Tests eingerichtet werden.

Ohne diese Tests kannst du nicht mit Sicherheit sagen, wie viel es dich kostet, einen Lead oder einen Verkauf über deine Kampagnen zu erzielen, welche Schlüsselwörter zu Verkäufen führen und welche nicht … die Liste geht weiter.

Die Optimierung deiner Google Ads-Kampagne für Conversions ist ein todsicherer Weg, um deinen ROI zu steigern und das Beste aus deinen $$$ herauszuholen. Gehe zu Einstellungen ⇨ Messung ⇨ Konversionen. Füge dann alle möglichen Conversion-Aktionen hinzu, die auf den Aktionen basieren, die die Nutzer auf deiner Plattform durchführen.

Konversionsfaktoren / Google Adwords / Google Ads Kampagnen

Beispiele für Conversion-Aktionen, die von deinem Produkt oder deiner Dienstleistung abhängen:

  • Verkauf
  • Übermittlung eines Formulars
  • Versendete E-Mail
  • Ein Telefonanruf
  • Newsletter-Anmeldung
  • Sammlung von E-Mail-Adresse
  • Download eines digitalen Assets (z. B. einer App, eines E-Books)

Der Grund, warum es Google Ads gibt, ist, dass es eine Quelle für Leads und Verkäufe sein soll, und wenn du deine Kampagne nicht für Conversions optimierst, kannst du dies nicht erreichen.

Tipp zur Vermeidung:

Richte so viele Conversion-Aktionen wie möglich ein.

Thema 8. Schlechte Keyword-Recherche

Einer der häufigsten und vielleicht tödlichsten Fehler, den du bei Google Ads machen kannst, ist eine unzureichende Keyword-Recherche. Du kannst die Schlüsselwörter nicht auf der Grundlage dessen auswählen, was du glaubst, dass die Leute danach suchen, oder auf der Grundlage dessen, was du selbst suchen würdest. Du musst unbedingt Tools wie den Keyword-Planer von Google bei Google Ads verwenden, um die richtigen und relevanten Keywords für dein Konto zu finden.

Zusätzlich zur Keyword-Recherche solltest du daran denken, den richtigen Übereinstimmungstyp für Ihre Keywords zu wählen. In fast 90 % der Fälle solltest du die Option der breiten Übereinstimmung vermeiden. Das ist oft reine Zeitverschwendung, da sie eine Menge irrelevanten Traffic bringen, der deine Kosten und deinen CPA in die Höhe treibt und gleichzeitig deinen Gesamtrang im Konto verringert.

Das Verständnis der Keyword-Typen ist für den Erfolg deiner Google Ads-Kampagne entscheidend. Wir empfehlen dir dringend, 10–15 grundlegende Keywords zu finden und sie in allen drei Varianten zu verwenden: breite Übereinstimmung ( + ), Phrasenübereinstimmung ( „“ ) und exakte Übereinstimmung ( [] ). Auf diese Weise hast du sie in drei ähnlichen Varianten auf Google Ads, die eng mit der Bedeutung des Begriffs verbunden sind.

Natürlich solltest du auch spezielle Ads Gruppen erstellen, die auf bestimmte Landing-Pages abzielen und über eigene Schlüsselwörter verfügen. Verwende nicht einfach alle Schlüsselwörter für eine Gruppe, sondern verteile sie nach Belieben auf die Ads Gruppen.

Die Profis unter sich verwenden wahrscheinlich bereits SKAGs, aber falls nicht (und warum auch nicht?), findest du hier einen guten Leitfaden für den Anfang.

Google Adwords /Google Adwords / Google Ads Kampagnen / Ads Agentur

Tipp zur Vermeidung:

Wähle die richtigen Schlüsselwörter und die richtigen Übereinstimmungstypen; die Qualität der Klicks ist viel wichtiger als die Quantität.

Thema 9. keine Gebotsstrategien testen

Bei der Vielzahl von Gebotsstrategien, die 2018 zur Verfügung stehen, mag es eine entmutigende Aufgabe sein, die richtige für dich zu finden. Du solltest jedoch zumindest ein paar davon testen, um die für dich am besten geeignete zu finden. Während die meisten fortgeschrittenen Werbetreibenden manuelles CPC bevorzugen, ziehen einige Werbetreibende die Maximierung der Konversionen oder erweitertes CPC vor.

Mit manuellem CPC hast du auf lange Sicht mehr Kontrolle über deine Gebote. Wenn du jedoch planst, eine Kampagne nur ein oder zwei Wochen lang zu testen, kannst du dich für enhanced CPC oder Maximize clicks entscheiden. Diese Gebotsstrategien ermöglichen es Google, die meisten Klicks zum bestmöglichen Preis zu erhalten.

Die beiden Gebotsstrategien, auf die du dich konzentrieren solltest, sind Targeting CPA und Targeting ROAS. Mit diesen beiden Gebotsstrategien kannst du in Übereinstimmung mit deinen idealen Cost per Action oder Return on Ad Spend bieten. Mit anderen Worten, du kannst damit genau den richtigen Betrag für Werbung ausgeben, um deinen ROI zu erreichen und deine Investition zu maximieren.

Google Adwords / Google Adwords / Google Ads Kampagnen / Ads Agentur

Tipp zur Vermeidung:

Es gibt keine einheitliche Gebotsoption, also teste verschiedene Gebotsstrategien, um deinen Sweetspot zu finden.

Thema 10. nur eine Anzeigenvariante erstellen

Ein weiterer häufiger Fehler bei Google Ads ist die Erstellung von nur einer Anzeige pro Ads Gruppe oder einer Anzeige mit einer Variation. Wenn du deine Konversionsrate steigerst und die Kosten minimieren möchtest, ist es wichtig, mehrere Anzeigenvarianten pro Anzeigengruppe zu erstellen.

Auch wenn du dieselbe Überschrift oder Beschreibung verwendest, ist es wichtig, mehrere Anzeigenvariationen zu erstellen und zu testen, um herauszufinden, welche davon besser konvertiert. Sobald du eine Gewinnanzeige gefunden hast, kannst du die übrigen Ads pausieren und eine etwas andere Version der Gewinnanzeige erstellen. Dann kannst du die Split-Tests fortsetzen.

Du solltest viel testen und deine Kampagne feinabstimmen, um den ROI-Sweetspot zu finden. Du wirst nur sporadisch eine Kampagne sehen, die vom ersten Tag an auf Anhieb Leads oder Verkäufe generiert.

Tipp zur Vermeidung:

Strebe ein Minimum von 3 (besser 4) Anzeigenkopien pro Ads Gruppe an.

Thema 11. Keine Add-ons hinzufügen

Betrachte Add-ons als das Tüpfelchen auf dem i bei Ihren Ads. Google hat es dir leicht gemacht, richtig optimierte Ads zu erstellen und mehr qualifizierten Traffic auf deine Website zu leiten, indem du die Leistung von Add-ons nutzt. Du kannst jetzt zusätzliche Informationen zu deiner Anzeige hinzufügen, um sie von der Masse abzuheben.

Die Verwendung von Ads Add-ons kann eine äußerst effektive Methode sein, um deine Klicks zu erhöhen. Du kannst Sitelink-Add-ons hinzufügen, die verschiedene Links zu deiner Website anzeigen und Besucher auf relevante Seiten weiterleiten. Du kannst Call Out-Add-Ons hinzufügen, mit denen du auf Google Ads einige deiner Alleinstellungsmerkmale zeigen kannst. Strukturierte Snippet-Add-Ons, Nachrichtenerweiterungen, Standorterweiterungen und Preiserweiterungen sind andere Arten von nützlichen Add-ons, die du verwenden kannst.

Google Adwords / Google Adwords / Google Ads Kampagnen

Wenn du dich an mobile Kunden wendest, solltest du unbedingt Anruferweiterungen oder Nachrichtenerweiterungen verwenden. Damit kannst du mobilen Nutzern ermöglichen, dich anzurufen oder dir eine Nachricht zu senden, und zwar direkt auf deinem Mobiltelefon.

Was du bei den Add-ons bedenken musst, ist, dass du nicht kontrollieren kannst, wie die Add-ons angezeigt werden. Google entscheidet, welche Erweiterungen erscheinen und für welche Ads. Dein oberstes Ziel ist es, von Zeit zu Zeit einen Blick auf die Registerkarte Add-ons zu werfen und zu sehen, welche Add-ons besser konvertieren. Dann kannst du die Erweiterungen, die nicht konvertieren, pausieren oder durch eine bessere Version ersetzen.

Tipp zur Vermeidung:

Richte so viele Ads Add-ons wie möglich ein; je mehr Platz deine Anzeige einnimmt, desto höher sind deine CTRs.

Thema 12. Regionale Trends ignorieren

Dies ist ein kniffliger Punkt. Wir haben festgestellt, dass es in der Regel 2 Arten von Werbetreibenden gibt – einige drehen den Knopf für die Zielgruppenansprache sehr weit auf und konzentrieren sich zunächst auf ein enges Gebiet, beispielsweise eine Stadt. Andere entscheiden sich für eine viel aggressivere Vorgehensweise und bieten auf nationaler oder vielleicht sogar internationaler Ebene.

Es versteht sich von selbst, dass der erste Faktor, den du berücksichtigen müssen, das Gebiet ist, das du abdeckst. Wenn du ein lokales Unternehmen bist, z. B. ein Restaurant, dann wirst du nur Werbung in deiner Umgebung schalten wollen oder vielleicht in einem neuen Gebiet, in dem du versuchst, Marktanteile zu erobern.

Für Unternehmen, die diese Überlegung nicht anstellen, ist es eine gute Idee, ein größeres geografisches Gebiet zu testen.

Google Adwords / Google Adwords / Google Ads Kampagnen

Der Vorteil dieses Ansatzes besteht darin, dass du, sobald du auf Google AdWords einige Daten zur Verfügung hast, die Leistung deiner Ads auf der Basis der einzelnen Städte betrachten und einige Entscheidungen treffen können. Du könntest zum Beispiel feststellen, dass die Kosten/Konversion in einer Stadt niedriger sind als in einer anderen, was ein Grund dafür sein könnte, das Budget für die teurere Stadt zu senken und für die andere Stadt zu erhöhen.

Oder du stellst fest, dass die Verkäufe oder Leads eines Dienstes, den du derzeit anbietest, nur aus einigen wenigen Schlüsselstädten auf Google Ads kommen, was ein Hinweis darauf sein könnte, dass du deine Gebote und Kampagnen entsprechend anpassen solltest.

Du könntest dieselben Prinzipien wie oben anwenden, wenn du deine KPIs auf Geräteebene betrachten. Sind die Konversionskosten von Mobiltelefonen zu hoch? Tablets verbrauchen das Budget, bringen aber keine Konversion? Drehe sie herunter!

Tipp zur Vermeidung:

Teste verschiedene Standorte, um herauszufinden, wo du die kostengünstigsten Lead’s und Verkäufe erzielen kannst.

Thema 13. Keine Experimente verwenden – Die Macht der Anzeigenexperimente

Die Funktion Experimente von Google Ads ist ein verstecktes Juwel und es ist schade, dass nicht mehr Werbetreibende sie nutzen.

Im Wesentlichen kannst du damit Split-Tests durchführen, um eine besser funktionierende Variable zu finden. Du kannst verschiedene Landing-Pages, Ads, Texte, Keyword-Match-Typen, Keywords und so ziemlich alles andere testen.

Du kannst auch die Menge des Traffics bestimmen, den du auf jedes Experiment lenken möchtest. Das bedeutet, dass du die Risiken begrenzen kannst und die Chancen auf Erfolg viel höher sind.

Google Adwords / Google Adwords / Google Ads Kampagnen

Thema 14. Wichtige Kontoeinstellungen ignorieren

Bei der Ersteinrichtung deines Google Ads-Kontos musst du einige wichtige Dinge beachten.

Während du mit Google Ads verfolgen kannst, wie deine Kampagnen in Bezug auf Klicks und Konversionen abschneiden, kannst du mit der Integration von Google Analytics deine Marketingbemühungen auf einer tieferen Ebene verfolgen. Damit kannst du einfach nachverfolgen, was die Besucher tun, sobald sie auf Ihrer Website gelandet sind. So kannst du besser verstehen, ob deine Ads bei der richtigen Zielgruppe erscheinen und ob deine Landing Page für diejenigen, die auf Ihre Ads klicken, relevant ist.

Einer der schlimmsten Fehler, den viele Vermarkter auf Google Ads machen, ist, dass sie ihre Marketingrendite (ROI) nicht effektiv messen. Die Messung des ROI mit Google Ads ist relativ einfach, wenn Sie Conversion-Ziele in Google Analytics eingerichtet haben. Abhängig von deinem Unternehmen kann es sich dabei um Aktionen wie Käufe, Anmeldungen, Anrufe oder andere Schritte handeln, die deine Kunden nach dem Anklicken deiner Anzeige unternehmen.

Wenn du Conversions von Anfang an richtig einrichtest, kannst du die Leistung deiner Kampagnen besser verfolgen.

Eine weitere wichtige Aufgabe bei der Einrichtung von Google Ads ist die Einbeziehung von Tracking-Vorlagen in deine Kampagnen. Tracking-Vorlagen können dir wertvolle Informationen über deine Website-Besucher liefern, woher deine Klicks kommen und ob dein Website-Traffic aus dem Google-Suchnetzwerk oder dem Display-Netzwerk stammt.

Wenn du nur diese beiden einfachen Einstellungen hinzufügst, kannst du die Leistung deiner Kampagnen besser verfolgen.

Google Adwords / Google Adwords / Google Ads / Google Ads Kampagnen

Thema 15. Verwendung von zu vielen Keywords in einer Anzeigengruppe

Ein weiterer Fehler, den viele Marketer bei der Erstellung neuer Kampagnen in Google Ads machen, ist die Verwendung zu vieler Keywords in einer einzigen Ads-Gruppe.

Wir erleben oft, dass Unternehmen mehrere, nicht zusammenhängende Keywords in einer Ads-Gruppe platzieren, ohne sich darüber im Klaren zu sein, dass diese Methode sie mit irrelevantem Traffic überflutet.

Wenn du die Begriffe „Anwalt„, „Anwalt für Einwanderungsrecht„, „Anwalt für Scheidungsrecht“ oder „Anwalt für Immobilienrecht“ in einer einzigen Ads-Gruppe verwendest, wird dies höchstwahrscheinlich zu irrelevanten Klicks und irrelevantem Traffic führen, da Personen, die nach „Anwalt für Immobilienrecht“ suchen, möglicherweise deine Ads für „Anwalt für Einwanderungsrecht“ sehen. Um dies zu vermeiden, sollten diese Schlüsselwörter in einzelnen Anzeigengruppen platziert werden, um die Relevanz der Ads zu maximieren.

Google Adwords / Google Ads / Google Ads Kampagnen / Werbung

In einer perfekten Welt wäre jede Anzeigengruppe eine Einzelkeyword-Ads-Gruppe (SKAG). Kurz gesagt, SKAGS sind Ads-Gruppen, die auf Variationen eines einzigen Keywords abzielen.  SKAGS sind der beste und schnellste Weg, um deine Klickraten (CTR), Anzeigenrelevanz und Qualitätsbewertung zu steigern. Mit anderen Worten: Menschen, die online nach deinen Dienstleistungen suchen, haben eine höhere Chance, auf deine Anzeige zu klicken, da dein Suchbegriff mit dem in deiner Anzeige verwendeten Schlüsselwort übereinstimmt.

Zusammengefasst: SKAGS sind in vielerlei Hinsicht effizient: Sie verbessern die Klickrate (CTR), die Qualitätsbewertung und haben statistisch gesehen niedrigere Kosten pro Klick.

Gibt es irgendwelche Nachteile bei der Verwendung von SKAGS?

Es gibt ein paar. Die Erstellung von SKAGS erfordert eine längere Einrichtungszeit. Mit dem Google Ads Editor kannst du SKAGS jedoch schnell und effizient implementieren, indem du einfach Keywords und Ads hinzufügst, kopierst und einfügst.

Abgesehen davon, dass die Erstellung von SKAGS viel Zeit in Anspruch nimmt, kann das Testen und Verfolgen von Ergebnissen schwieriger werden, wenn du mehrere SKAGS verwendest. Da du mehrere Kampagnen mit einzelnen Schlüsselwörtern verfolgst, verringert sich die Datenmenge und es kann länger dauern, bis du sichtbare Ergebnisse erzielst.

Thema 16. Irrelevante Landing-Page

Du hast Anzeigen auf Google Ads erstellt, die Klicks generieren. Großartig, das bedeutet, dass du erfolgreich relevante Anzeigen erstellt hast, die Besucher auf Ihre Landing-Page leiten.

Die meisten Marketingexperten auf der ganzen Welt vergessen, wie wichtig die Landing-Page für Google Ads im Ads System nach dem Klick ist.

Im Idealfall landen die Besucher auf deiner Seite und werden zu zahlenden Kunden. Umgekehrt landen die Besucher auf deiner Seite und verlassen sie wieder, weil die Seite einfach nicht die Lösung bietet, nach der die Kunden gesucht haben.

In jedem Fall solltest du dir sowohl die CTR als auch die Konversionsraten ansehen und versuchen herauszufinden, ob es an deiner Anzeige oder deiner Landing Page liegt, dass sie nicht funktioniert. Wenn deine Anzeige eine gute CTR hat, deutet dies höchstwahrscheinlich darauf hin, dass deine Anzeige relevant und ansprechend ist. Wenn deine Konversionsraten jedoch weiterhin niedrig sind, könnte das bedeuten, dass deine Landing Page nicht so gut funktioniert, wie sie könnte.

Google Adwords / Google Ads / Ads Agentur / Werbung

Wenn du eine Landing Page erstellst, die für deine Anzeige auf Google Ads relevant ist, wird sich deine Konversionsrate höchstwahrscheinlich erhöhen. Neben der Relevanz der Landing Page sollte deine Landing Page einen klaren CTA (Call to Action) haben, der die Konversionsrate ankurbelt, sowie mobil-optimierte Inhalte und eine schnelle Website-Geschwindigkeit.

Thema 17. Keine Optimierung für Mobilgeräte

Wie wir wissen, nimmt die Nutzung von Mobilgeräten für Online-Einkäufe weiterhin dramatisch zu. Wenn du also Ihre Google-Anzeigen auf Google Ads noch nicht für Mobilgeräte optimiert hast, ist es jetzt für deine Zielgruppe an der Zeit, dies zu tun.

Da Online-Käufer ein reibungsloses mobiles Erlebnis erwarten, solltest du sicherstellen, dass deine Anzeigen mobilfreundlich sind. Mit erweiterten Textanzeigen kannst du sicherstellen, dass deine Anzeigen auf mobilen Geräten reibungslos funktionieren, da sie mehr Platz und ein responsives Design bieten.

Die Verwendung der richtigen Anzeigen Add-ons für deine mobilen Anzeigen kann die Leistung deiner Anzeigen für deine Zielgruppe erheblich verbessern. Denke darüber nach, welche Add-ons für Menschen, die mobil nach deinen Dienstleistungen suchen, am sinnvollsten sind, und nutze diese, um deine Anzeigen attraktiver zu gestalten.

Du solltest nicht nur deine Anzeigen mobilfreundlich gestalten, sondern auch deine Landing Page nicht vergessen.  Stelle sicher, dass deine Landing Page ebenfalls mobilfreundlich ist, um die Konversionsrate zu maximieren und die mobile Erfahrung deiner Kunden so reibungslos wie möglich zu gestalten.

Beste Google Ads Agentur

Das Ziel von uns, also Rixa Media ist es, unseren Kunden die genaueste und zuverlässigste Werbung zu liefern. Wir arbeiten jeden Tag hart, denken über die besten Möglichkeiten, um die Kundenerfahrung zu verbessern. Wir besuchen internationale Seminare, um unseren Google Ads-Profis eine umfassende Ausbildung zu ermöglichen. In regelmäßigen Rückmeldungen mit Kunden bewertet das Unternehmen die Wirksamkeit der Ads-Kampagne. Das ist der Fall. Wir sind nun in der Lage, Maßnahmen zu ergreifen, die unsere Kampagne verbessern werden. Dieser inkrementelle Prozess macht das effektivste Marketing für Kunden möglich. Zusammen mit unserer Google Ad Agency haben Sie unsere eigene Website.

Mehr Reichweite mit deiner Google Ads Agentur

Google Ads sind extrem geeignet für die Maximierung von Unternehmenswerbeeinnahmen. Unsere Erfahrung bei der Umsetzung von Google-Werbung ist für dieses Projekt sehr geeignet. Unsere Kunden haben in den letzten Jahren auf Dutzende weitere Märkte zugegriffen und unsere Profitabilität in den gesamten Branchen ist jetzt im Vergleich zu früheren Wettbewerbern hoch. Unsere Kunden sind oft begeistert von dem, was wir mit Google AdWords tun, um ihre geschäftliche Sichtbarkeit zu verbessern. Googles Werbeservice bietet unzählige Möglichkeiten, um die Aufmerksamkeit der Unternehmen zu gewinnen. Unser Unternehmen kümmert sich auch gerne um Ihre Suchanzeige.

Wozu benötigt man eine Google Ads Agentur?

Mit Google Ads werden Unternehmen die Möglichkeit zur gezielten Werbung gegeben. Ad-Netzwerke können für die Werbung in fast allen Branchen verwendet werden. Die breite Palette an Verstellmöglichkeiten für Ausrichtung und Anzeigen bietet eine Vielzahl von Verstellschrauben und ermöglicht den granularen Betrieb. Es steht allen Unternehmen (außer in bestimmten Fällen) zur Verfügung und bietet Erste Hilfe bei der ersten Kampagne. Was ist Ihr Grund für die Verwendung einer SEO-Agentur? Google Ads hat viele Vorteile. Google Advertising Services bietet Dienstleistungen für Werbetreibende, die ihnen helfen, ihre Werbung im Web zu nutzen.

Google Adwords / Google Ads / Ads Agentur / Werbung / Ads Anzeigen

Google Ads vom Profi

Kannst du mir von den Gründen für die Einstellung einer Werbeagentur für Google-Werbung erzählen? Die Schaffung effektiver Kampagnen erfordert viel Geschick. Neben dem Google Adwords-System muss der Kandidat die Zielgruppe perfekt verstehen. Es ist schon eine sehr herausfordernde Aufgabe für Laien. Das Suchmaschinen-Werbeprogramm hat viele Optionen und Einstellungen, die Anfänger überwältigend finden können. Obwohl die umfangreiche Auswahl sie flexibel macht, sind die Kampagnen anders gestaltet. Unsere Agentur bietet einen professionellen Ansatz für das Marketing in der Google-Werbebranche für Unternehmen im Google-Werbemarkt.

Google Adwords / Google Ads / Ads Agentur / Werbung / Ads Konten

Das magische Dreieck gut durchdachter Google Ads-Kampagnen

Werbekampagnen haben eine hervorragende Wirkung, wenn das Publikum mit Google-Werbung ausgerichtet ist. Stelle sicher, dass du den Link zum Kauf förderst, indem du Dreiecke erfasst.
A) Merkmale, die spezifische Zielgruppen beschreiben.
B) einen entsprechenden Satz.
C) Relevanz der Inhalte deiner Website. Beobachtbar in Dreiecken sind die überzeugenden Verkaufsargumente für eine solche sphärische Dreieckskombination. Wenn deine Organisation mehrere Produkte oder Dienstleistungen anbietet, kannst du diesen Kreis von Produkten oder Gruppen optimieren und passende Landing Pages erstellen.

Google Adwords / Google Ads / Ads Agentur / Werbung

Was alles ist AdWords Marketing?

Unter Google AdWords wird jede vom Inserenten platzierte Anzeige entfernen. Eine zweite Anzeige erscheint auf Google-Suchen. Eine Website von Drittanbietern nutzt Google AdSense, um ihre Website zu finanzieren. Du erlaubst auch Google-Werbung auf deinen Seiten. Du zahlst auch für Klicks auf deine Anzeigen. Die Anzeige wird automatisch auf Google AdWords angezeigt. Meistens modifiziert durch vorherige Recherchen von Nutzern oder nach Thema der Website. Mit dem Online-Marketing-Programm von Google nutzt deine Website Google-Suchmaschinendaten, um die Besucher deiner Website zu finden.

Wofür ist AdWords Marketing nützlich?

Gibt es irgendwelche SEO-Tools, die Investitionen wert sind? Wie kann ich meinen Website-Traffic erhöhen? Du kannst dann das Keyword für einen Wettbewerbsvorteil verwenden. Wie kann Suchmaschinenmarketing organisch durchgeführt werden? AdWords ist ein Werkzeug für Strategiemarketing. Erstelle maßgeschneiderte Werbung, die bestimmte Kunden durch deine Marketing-Kampagnen anvisiert. Es garantiert, dass du in der Lage bist, zu werben. Allerdings solltest du deine Website SEO weiter verbessern. Mit einer Suchmaschinen-Optimierung-Kampagne kann deine Website neue Benutzer gewinnen.

Google Ads Agentur für KMU

Google Ads ist ein großes Werbe-Tool für kleine Unternehmen. Diese Form der Werbung hilft den Kunden, in kalkulierbaren Begriffen auf die Website eines Unternehmens zu gelangen. Google hat eine hervorragende Relevanz für das Privat- und Berufsleben deutscher Bürger, sodass Unternehmen ihr Publikum leicht und effektiv für jede Situation oder Branche erreichen und ansprechen können. Bei kleinen und mittleren Unternehmen verbinden sich große Unternehmensgruppen aus verschiedenen Branchen, Größen oder Umsätzen. Das Angebot an Anbietern umfasst Berater und Dienstleister.

Google Adwords / Google Ads / Ads Agentur / Werbung

Ein Plus für dein Konto: Optimierung durch den Qualitätsfaktor

In Google Ads wird ein Qualitätsfaktor basierend auf ausgewählten Keywords angegeben. Halte deine Anzeigen im Einklang mit den Google Ads Anforderungen. ⇨ Siehe externer Link: A. Folgende Parameter stehen für die Analyse im entsprechenden Attributionssystem zur Verfügung. Du siehst auch den Wert für ein bestimmtes Schlüsselwort. Dies liefert wertvolle Impulse, um messbare Qualitätsfaktoren zu verbessern. Denke daran, dass Platzierungen deiner Anzeige mit aktuellen Geboten für Schlüsselwörter berechnet werden, multipliziert mit dem Qualitätsfaktor.

Keywords für das Targeting von Werbeanzeigen

Googles Suchmaschinen-Optimierungsstrategie machte Suche ein sehr erfolgreiches Unterfangen. Google generiert rund 80 Prozent seiner Werbeeinnahmen. Es diente der Notwendigkeit von mehreren Werbeunternehmen in einem Schritt. Die Kampagne selbst wurde nach dem Start weiter optimiert und man musste sich nicht auf andere Disziplinen wie Marketingagenturen verlassen. Jeder kann mit Google AdWords werben? Eines der einzigartigen Designs der Vergangenheit. Das Umschalten von Textanzeigen von Suchmaschinen kann auch Werbung und Pull kombinieren.

Suchintention der Zielgruppe bei Werbung für Google berücksichtigen

Neben der gezielten Zielgruppe, Internet-Marketing konzentriert sich auf das Targeting mit Google Ads. Immer wenn sich jemand langweilt, kann ein neues Unternehmen nicht existieren. Um Marketing mit Google AdWords zu starten, musst du zuerst verstehen, wer und was deine Zielgruppen sind.

  • die von einer Zielgruppe bei der Suche nach Produkten/Dienstleistungen verwendeten Wörter,
  • die Lösungen und Werte, die sie erreichen will (Kaufmotive),
  • welche Eigenschaften Menschen unterscheiden, die zu der Gruppe gehören, die du anstrebst.

Google Ads Qualitätsfaktor

Google Ads Qualitätsfaktor ist ein wesentliches Element von Google Ads Kampagnen. Als Agentur in der Google-Werbung konzentrieren wir uns vorwiegend auf Schlüsselmetriken und Optimierungspotenziale. Qualitative Faktoren: &. y die Qualität der Anzeige von Suchphrasen und die Zielseite für Google Prime. Nur das beste Design der einzelnen Teile und eine harmonische Balance zwischen ihnen sorgen für optimale Qualitätsfaktoren und hervorragende Anwendererlebnisse. Es wird in einer Zahl von 0 (schlecht) / 10 (gut) gemessen

Google Display Ads – Werbemöglichkeit mit hoher Reichweite

Display-Werbung ist in den letzten Jahren relevanter geworden, wie in den jüngsten Studien gezeigt. Google Ads Agency Rixa Media ist der perfekte Partner, um die richtige Zielgruppe für deine Anzeigen in Google Display Network anzusprechen. Display-Anzeigen werden über mehrere Bildschirme in Google Display Networks angezeigt. Durch unsere Erfahrung unterstützen wir dich bei der optimalen Nutzung von Bildschirme und Budgetierungsnetzwerken.

Google Shopping – Google Kampagnen schalten

Unser Portfolio als Google Advertising Agency Rixa Media bietet spezifischere Google Werbekampagnen an. Die Art und Weise, wie diese Anzeigen vermarktet werden, ist ganz anders als Text-Anzeigen, indem die Anzeigen in Google und anderswo vermarktet werden. Es ist notwendig, dass Händler ein Konto erstellen, auf das über das Google Ads-Konto zugegriffen werden kann.

Google Ads: Kostenfallen vermeiden

Google-Anzeigenpreise werden anhand der Kosten-pro-Klick-Methode ermittelt. Anzeigen sind nur kostengünstig, wenn du auf einen Button oder einen Link klickst. Stelle den Tagesplan und das maximale Angebot. Stichwortplaner geben dir einen Überblick über die Kosten und bieten dir einen Überblick. Die Kosten für deine Werbung können aufgrund zahlreicher Faktoren täglich schwanken.

Struktur eines Google Ads Kontos

Google Ads Struktur wird von Kampagnengruppen und Keywords organisiert. Man weist Keywords auf Anzeigen zu, die CPC bestimmen. CPC wird berechnet. Der CPC wird durch den Vergleich von Werberang und Qualität bestimmt. Adwords-Optimierung beinhaltet Keyword-Suchen, Optimierung von Anzeigentexten, Optimierung von Kampagneneinstellungen, optimale Account-Struktur und Änderungen für Keywords.

Wie können wir dir als Google Ads Agentur helfen?

Unser Team verfügt über umfangreiche Erfahrung bei der Umsetzung einer Reihe von PPC-Kampagnenoptimierungslösungen. Unsere Experten können dein Unternehmen mit unserer Expertise leiten. Unser Fokus liegt auf Erfahrung, Transparenz und Ehrlichkeit. Google AdWords gibt uns eine zusätzliche Dimension für deine Marketing-Bemühungen. Spreche mit unserem Experten Google Ad Manager.

Warum eine Ads-Agentur – warum Rixa Media Online-Marketing?

Rixa Media Online Market ist ein Online-Marktspezialist in deiner Region. Unser Fokus liegt auf Suchmaschinenmarketing und Google Ads hat eine breite Palette von Anwendungen für Unternehmen, die neue Kunden in deiner Region suchen. Kontaktiere einen Google-Marked-Marketing-Spezialisten für eine Werbekampagne, die auf deine Branche ausgerichtet ist. Rufe im nächsten Büro an.

FAQs

  1. Was ist Google AdWords?

Google AdWords ist wohl die zielgerichtetste Form der Werbung, die du machen kannst. Es ist die zielgerichtetste Form der Werbung, da Menschen, die über die Google-Suche suchen, dir genau mitteilen, wonach sie suchen, und deine Anzeige kann neben diesen Suchanfragen erscheinen.

Außerdem ist dies so ziemlich die am besten verfolgbare Form der Werbung, die du machen kannst (wenn du auf deiner Website ein Conversion-Tracking einrichtest).

Im Vergleich zu Radio- und Printwerbung ist es zum Beispiel schwierig zu erkennen, wie gut diese funktionieren. Wenn in deinem Geschäft mehr los ist, nachdem du eine Radio- oder Printwerbung geschaltet hast, kannst du davon ausgehen, dass sie funktioniert. Aber kannst du die Kosten pro Lead berechnen und die Werbung zu verschiedenen Zeiten schalten und wissen, welche am besten ist? Was wäre, wenn du gleichzeitig Print- und Radiowerbung schalten würdest? Es ist so gut wie unmöglich, zu wissen, wie gut das funktioniert hat.

  1. Ist AdWords nur eine Suchanzeige?

Nein. Google AdWords ist eine Werbeplattform, die dir ein umfangreiches Netzwerk von Werbestandorten und Kampagnentypen zur Verfügung stellt, darunter Suchanzeigen (die am häufigsten genannten), Display-Anzeigen (Banner, die du auf Websites siehst), Remarketing für verschiedene Personen, die auf deiner Website waren, YouTube (Banner und Videos) und Gmail-Anzeigen.

  1. Was ist der Unterschied zwischen Google AdWords und SEO (Search Engine Optimisation)?

SEO ist ein längerfristiges Spiel und beinhaltet die korrekte Einrichtung Ihrer Website und Online-Präsenz, um dir letztendlich mehr organischen Such- und Empfehlungsverkehr zu bringen. Du zahlst nicht für diesen Traffic, aber du zahlst mit Zeit und Geld, wenn du es richtig machst.

SEO sollte immer ein wichtiges Element Ihres digitalen Marketing-Mix sein und wird sowohl von Unternehmen als auch von Webentwicklern oft übersehen und unterschätzt.

Google AdWords ist ein schneller Weg, um gezielten Traffic auf deine Website zu bringen. Es ist schnell einzurichten und ein weitaus schnellerer Weg, den Traffic zu generieren als SEO (im Allgemeinen). Beides sind laufende Investitionen, aber du zahlst nur für AdWords-Klicks, wenn sich Menschen für dein Produkt interessieren (im Allgemeinen).

Bei SEO musst du investieren, bevor du den Traffic erhältst.

Bei Google AdWords zahlst du in der Regel nur, wenn die Besucher auf deine Website klicken.

Beides ist wichtig. Bestimmte SEO-Elemente werden die Qualität deiner AdWords-Kampagnen verbessern.

Es ist wichtig zu wissen, dass bezahlte Werbung bei Google keinen Einfluss auf dein organisches Suchranking hat, obwohl sie die Klickrate deiner organischen Einträge verbessern kann (weil Suchende deine Marke in einer Anzeige sehen, bevor sie nach unten scrollen).

Google Adwords / Google Ads /Werbung
  1. Ist AdWords nicht eine Geldverschwendung? „Ich habe es ausprobiert und es hat nie funktioniert“.

Wenn wir diese Meinung über AdWords hören, liegt das in der Regel daran, dass du deine Kampagnen entweder selbst durchführst, ohne über die entsprechenden Kenntnisse zu verfügen, oder dass du schlechte Erfahrungen mit einer Agentur gemacht hast, die du nach dem Motto „Hoch stapeln und billig verkaufen“ behandelst.

Eine AdWords-Kampagne durchzuführen, ohne zu wissen, wie man die Plattform nutzt, kann ein Rezept sein, um schnell Geld zu verbrennen. Bei der ersten Kampagne, die wir für einen Kunden durchführten, sparten wir innerhalb weniger Minuten fast 50 % seiner Werbeausgaben ein, da sie Anzeigen für völlig unpassende Suchbegriffe schalteten. Bei einem anderen Kunden, der seine Kampagnen mit einer generischen Google-Hotline durchführte, halbierten wir die Kosten pro Klick von 2 € auf 1 €, was bedeutet, dass er zuvor doppelt so viel Geld ausgab wie nötig. Es ist auch nicht ungewöhnlich, dass wir ein intern verwaltetes AdWords-Konto nehmen und die durchschnittliche Klickrate von 1–2 % auf über 10 % (und manchmal höher) erhöhen und Ergebnisse erzielen, die ein Vielfaches der Werbeausgaben ausmachen.

All das sind gute Kennzahlen, aber wir kümmern uns auch um dein Conversion-Tracking, damit du monetäre Werte verfolgen kannst, was die ultimative Messgröße ist.

  1. Kann ich meine AdWords-Kampagnen nicht einfach selbst durchführen?

Natürlich kannst du das, aber lese erst noch einmal die vorherige Antwort.

AdWords ändert sich ständig, und es ist sehr leistungsfähig. Es kann aber auch sehr gefährlich sein, wenn du die falschen Metriken betrachtest. Selbst Google sagt dir in einem seiner Hilfedokumente, dass eine gute Click-Through-Rate die beste Kennzahl ist. Das ist eine großartige Kennzahl, aber der Return on Investment ist die ultimative Kennzahl, die jedoch in der Regel etwas aufwendiger einzurichten ist. Dazu musst du Google Analytics richtig einrichten und einige Plattformen integrieren, um mehr Daten zu erhalten.

Wenn du all diese AdWords-Funktionen nicht kennst, wirst du von Google nicht belohnt, sodass deine Kampagnen darunter leiden können und du mehr ausgibst, als du musst. Eine gute Kampagnenstruktur kann einfach den Unterschied zwischen 5 € Kosten pro Klick und 1 € ausmachen.

Wir haben auch schon andere chaotische Situationen gesehen, wie z.B. interne Kampagnen, die auf extrem vage Schlüsselwörter abzielen, und konkurrierende Adwords-Versionen, die gleichzeitig laufen.

Um erfolgreiche AdWords-Kampagnen durchzuführen, muss man viel Zeit investieren und viel lernen. Solltest du diese Zeit nicht lieber in dein Unternehmen investieren?

Google Adwords / Google Ads / Werbung

Fazit

Wie bereits mehrfach erwähnt, erfordert das Betreiben einer erfolgreichen Google Ads-Kampagne (Online-Marketing Werbung) etwas Zeit, Geduld und eine ganze Menge an Tests. Auch eine Nutzung von Google Maps Einträgen ist sinnvoll. Alle Werbeanzeigen bzw. Ads Anzeigen basieren auf Google.

Wenn du anfangs die zusätzliche Zeit aufwendest, um deine Kampagne richtig einzurichten und häufige Fehler bei Google Ads zu vermeiden (denke an mehrere Anzeigenvariationen, Keywords, eng fokussierte Anzeigengruppen und Keyword-Mix usw.), kannst du auf kosteneffektive und nachhaltige Weise Leads generieren.

Außerdem solltest du nicht vergessen, dich mit einer Ads-Agentur in Verbindung zu setzten und die Erfahrungen von diesem Unternehmen für deine Search Engine Advertising zu nutzen. 90 % unserer Kunden haben uns durch diesen Weg gefunden und viele bewiesene Ressourcen zeigen, dass unsere Kunden nach dieser Kooperation, zum großen Teil, die Ziele ihrer Online-Marketingstrategien erreicht haben.